Pregnant woman receiving osteopathic or

Stimmarbeit

Wie ich auf der Startseite schon kurz beschrieben habe, liegt mir die Arbeit mit der menschlichen Stimme besonders am Herzen.

 

Im Laufe meiner beruflichen Tätigkeit als Sänger, Lehrer und Rolfer™ bin ich vielen Menschen mit Stimmproblemen begegnet. Nicht immer ist dafür eine Verletzung ausschlaggebend (eigentlich in den seltensten Fällen). Vielmehr liegt die Ursache dafür, dass die Stimme ihre Qualität verliert, oft in einer falschen stimmlichen Belastung oder in Verspannungen im Bereich von Kopf und Nacken, Hals, Kiefer oder Zungengrund, in den Atemmuskeln oder in einer problematischen Körperhaltung. 

Nicht selten waren auch Folgen hoher Stimmbelastung unmittelbar nach Kehlkopfentzündungen oder Infektionen die Ursache. 

 

Auf jeden Fall ist bei Stimmproblemen mein erster Ratschlag immer eine medizinische Abklärung durch den Facharzt. Was auch immer die Ursache ist: Um die Stimme wieder zu „befreien“ und Verspannungen zu lösen, kann in vielen Fällen manuelle Arbeit (im Englischen wird dafür oft der Begriff „Laryngeal Manipulation“"  verwendet) helfen. Auch hier verwende ich den Ansatz aus dem Rolfing® mit einer Kombination manueller Techniken und Wahrnehmungsschulung.

 

Mein Ansatz kann entscheidende Verbesserungen bringen bei:

  • Ausdauerproblemen bzw. häufiger und/oder schneller stimmlicher Ermüdung

  • fehlendem Volumen oder" „Durchschlagskraft“ der Sprech- oder Singstimme

  • Höhenprobleme bei Sängern

  • fehlenden Farben (Timbre) und fehlender Möglichkeit farblicher Schattierungen  (eindimensionaler Klang) beim Sprechen und Singen

  • steifem oder fehlendem Vibrato

  • festem Zungengrund (der berühmte sängerische „Knödel“)

  • gepresster oder gequetschter Phonation

  • Dysphonien mit muskulärer Ursache

  • dem Gefühl permanenter Enge im Hals

  • hohem Atem

  • fehlendem Selbstvertrauen

  • dem Gefühl, nicht mit beiden Beinen fest  auf der Bühne, dem Podium etc. zu stehen

 

Ich versuche, in meiner Arbeit multidisziplinär zu denken und bin immer offen für die Zusammenarbeit mit HNO- Ärzten und Ärztinnen, Logopäd*innen, Gesangspädagog*innen, Physiotherapeut*innen und Menschen, die Wissen aus anderen geeigneten Gebieten einbringen können.

 

Auf Wunsch gebe ich auch gern selbst Unterricht in klassischem Gesang. Ich habe an der Royal Academy in London Gesang unterrichtet und in Oxford und Wien jeweils ein eigenes Unterrichtsstudio betrieben. Meine Schüler*innen und Klient*innen singen u.a. am Royal Opera House Covent Garden, an der Staatsoper Stuttgart, der Scottish Opera, der Welsh National Opera oder dem Teatro Nacional de São Carlos in Lissabon oder sind international als Konzertsänger*innen unterwegs. Sehr viele meiner Privatschüler*innen haben Studienplätze an bedeutenden Musikhochschulen bekommen. 

Bei Interesse kontaktieren Sie mich bitte hier.